Ethischer Laxismus – Frisch gefischte Fische statt Lachsfieber

Im Rahmen des «OPEN SQUARE» im CarréRotondes organisiert SLOW FOOD Luxemburg, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern, die Veranstaltungsreihe HUNGRY PLANET.

Der Planet hungert. Ein Teil der Menschheit verlangt nach mehr Nahrung, ein anderer nach gesünderen Produkten. Wird es möglich sein, den guten Geschmack der Reichen mit den Grundrechten der Armen zu versöhnen? Eine komplexe Thematik, die auf eher spielerische denn akademische Art und Weise behandelt wird.

Slow Food Luxemburg lädt zur nächsten Veranstaltung ein:

„Ethischer Laxismus»

Frisch gefischte Fische statt Lachsfieber

An diesem Abend steht ein heikles Thema an: darf heute noch Fisch gegessen werden?

  • Kurze Einführung in die Unterwelt aussterbender Fische und die reale Welt gentechnologischer Fischzucht (Maurice Losch, Campaign Manager Greenpeace Luxemburg)
  • Lachsfieber: Ein Dokumentarfilm von Wilfried Huismann und Arno Schumann (in deutscher Sprache ohne Untertitel): eine abenteuerliche Reise in die Welt der Massentierhaltung im Meer – und eine Begegnung mit dem „Großen Wolf“. Das ist der norwegische Großinvestor John Fredriksen, der mit seiner Firma „Marine Harvest“ jedes Jahr 100 Millionen Mastlachse auf den Weltmarkt wirft.
  • PCF, politically correct fish: Mastlachsen zum Trotz, Degustiermarathon mit appetitlichen Happen von Steffen Traiteur. Das Menu wurde auf der Basis der Greenpeace Positivliste zusammengestellt, wobei die Mehrzahl der Ingredienzien aus biologischer Zucht oder fairem Handel stammen.
    • Tartare de truite sauvage aux germes de luzerne et piment d’Espelette
    • Petite Brusquette de sardine à l’escabèche
    • Roulé de crêpe sarrasin, tartare d’algues Wakamé au hareng fumé
    • Tajine de carpe aux pruneaux, boulgour aux légumes (pois chiche, courgette et carotte)
    • Dos de brochet mariné aux sept épices, crème de petits pois, crosne sauté à la réglisse.
  • Freie Diskussion im lockeren Ambiente des Exit07.
Termin :
Mittwoch 08.02.2012 um 18:30 Uhr
Ort:
Carré Rotondes, 1 rue de l’Aciérie, Luxembourg Hollerich
Unkostenbeitrag:
Mitglieder: EUR 14,-
Nicht-Mitglieder: EUR 18,-

Die Einschreibung für diesen Event erfolgt durch Überweisung des Unkostenbeitrags auf das Konto CCP no. IBAN LU03 1111 1719 6884 0000 von Slow Food Luxemburg, Stichwort «Fish», vor Freitag, 03. Februar 2012.

Poissons: Bar et Rouget

INVITATION

Après « Homard et Langoustines », « Volailles : Poulet, Poularde et Canard » nous avons le plaisir de vous inviter à notre troisième stage en cuisine avec le chef du restaurant « Le Châlet de la Moselle », Monsieur Lucien Demaison.

«Poissons : Bar et Rouget »

(mehr …)