EINLADUNG

In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum ROTONDES organisieren SLOW FOOD Luxembourg und FAIR TRADE Lëtzebuerg eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel HUNGRY PLANET.

Die nächste Veranstaltung in der Reihe «Hungry Planet» beschäftigt sich mit Kunststoffverpackungen im besonderen und der Plastifizierung der Erde im Allgemeinen.

Under the plastic

Wie der Kunststoff den Planet erstickt

Alles Plastik oder was: Wer seit einigen Jahrzehnten in Supermärkten und selbst in Bioläden einkauft, hat vor dem Siegeszug der Kunststoffverpackung ohnmächtig kapitulieren müssen. Doch Plastik ist allenthalben präsent, nicht nur in den Haushalten und im öffentlichen Raum, selbst bei Pinguinen am Südpol und Murmeltieren im Hochgebirge ist der Kunststoff angekommen. Und wird sich sobald nicht verabschieden.

Alternativen zum „Alles Plastik“: Lynn Harles, Luxemburger Studentin in Kommunikationsdesign, hat sich im Rahmen ihrer Master-Arbeit mit der Verschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll beschäftigt. Mit ihrem Label „Heroes of Nowhere“ möchte sie Outdoor-Produkte aus recyceltem Plastik aus dem Meer entwickeln. Ein Teil der Einnahmen fließen dabei in das Forschungsprojekt „The Plastic Age Expeditions“, bei dem sie internationale Ozeanforschungen im Kampf gegen den Plastikmüll begleitet und dokumentiert. In ihrem Vortrag wird sie über die Relevanz der Zusammenarbeit zwischen Produktdesigner und Meeresforscher im Plastikzeitalter berichten und einen Blick hinter die Kulissen gewähren.

plasticEin Planet aus Kunststoff: Im Film „Plastic Planet“ (Österreich 2010, 95‘, deutsche Version ohne Untertitel) zeigt Regisseur Werner Boote mit Reportagen von Nah und Fern wie der Kunststoff die Erde wie eine unsichtbare Schicht umhüllt hält, eine Schicht, die erst in 500 Jahren abgebaut sein wird. Und wie die Industrie Alles tut, um diesen Tatbestand aus dem öffentlichen Bewusstsein zu verdrängen. Dabei geht Boote mitunter recht dreist vor, so dass sein Film, trotz seiner entmutigenden Message, ungemein abwechslungsreich rüberkommt.

Essen ohne vorher auszupacken: Verpackung ist im Catering-Bereich ein schier unlösbares Problem. Nichtsdestotrotz versucht der Haus-Caterer Steffen bei diesem Menü dem Verpackungszwang so gut wie möglich zu trotzen, und zwar mit einem Buffet mit frischen regionalen und biologischen Produkten.

Danach Gelegenheit zu informellen Diskussionen im Rahmen der Plateforme (mit Bistro) in der Rotonde 1.

Datum:
Mittwoch, 14.10.2015 ab 18:30 Uhr
Ort:
ROTONDES, 1 place des Rotondes, Luxembourg-Bonnevoie

N.B.

  1. Keine Parkplätze auf dem Areal, Parkgelegenheiten „Rocade“ oder „Neipperg“ (rotondes.lu/acces)
  2. Vortrag auf Deutsch oder Luxemburgisch, Film deutsche Version ohne Untertitel.
Unkostenbeitrag:
Mitglieder: EUR 15,- (Bitte geben sie bei Ihrer Onlinereservierung den Promo-Code ein, den Sie per E-Mail erhalten haben)
Nicht-Mitglieder: EUR 20,-

Reservierung obligatorisch bis Montag, 12. Oktober 2015 auf der Webseite : http://rotondes.lu/agenda/details/event/under-the-plastic